Willkommen auf der Website der Gemeinde Rümlang



Sprungnavigation

Von hier aus können Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Alt+0 Navigation Alt+1 Inhalt Alt+2 Suche Alt+3 Inhaltsverzeichnis Alt+4 Seite drucken PDF von aktueller Seite erzeugen
Gemeinde Rümlang

Freizeit mit Kindern


Fragen
1. Wo kann mein kleines Kind mit anderen Kindern spielen?nach oben
Mädchen malen mit Kreide

Die Spielplätze in den öffentlichen Parks sind für alle Kinder und Eltern frei zugänglich. Kinder lieben es, im Sand zu spielen und auf der Rutschbahn oder Schaukel herumzuturnen. Begleiten Sie deshalb Ihr Kind so oft als möglich zum nächsten Spielplatz. Sie fördern damit seine gesunde Entwicklung.

Auf dem Dorfplatz, beim Gemeindehaus, befindet sich ein gut eingerichteter Spielplatz. Gleich daneben, auf dem Dorfplatz befindet sich ein Wasserspielplatz. Beide dienen an schönen Tagen als Treffpunkt für Kinder verschiedenen Alters und deren Begleiter. Ein weiterer öffentlicher Spielplatz steht Im Ägler/an der Büchselstrasse für Kinder zur Verfügung.

Für Kinder ab etwa zwei Jahren werden Spielgruppen angeboten. Während einzelner Stunden in der Woche werden die Kinder von Fachpersonen betreut und gefördert. In einer solchen Gruppe hat Ihr Kind Gelegenheit, mit Gleichaltrigen zusammen zu sein und sich gleichzeitig auf den Kindergarten und die Schule vorzubereiten.

Für fremdsprachige Kinder bietet die Gemeinde eine Spielgruppe mit Deutschförderung an.
 

Die aktuellen Betreuungsangebote inkl. Spielgruppen finden Sie auf unserer Homepage in der Rubrik Leben & Wohnen unter Familie.

Eine weitere Gelegenheit, bei der ihr Kind auf Gleichaltrige treffen kann, ist bei Aktivitäten in Vereinen (beispielsweise im Turnverein, in der Jugendmusik oder in Sportclubs).

Informationen zum MuKi (Mutter und Kind)-Turnen, zum Kinderturnen oder zu den Jugendriegen finden Sie beim Turnverein Rümlang.

2. Wo finde ich günstige Spielsachen für mein Kind?nach oben
Kinder in Ludothek

Kinder freuen sich sehr über Spiele, die sie selber erfinden können. Dafür brauchen sie keine teuren Spielsachen. Mit leeren Schachteln, Stoffen, Papier und Farben, Holzklötzen, Puppen und Stofftieren gestalten sie ihre eigene Welt und entwickeln gleichzeitig ihre Intelligenz, ihr Konzentrationsvermögen, ihre Beobachtungsgabe und viele andere Fähigkeiten.

Da Kinder immer wieder neue Interessen entwickeln, lohnt es sich manchmal, die Spielsachen nicht zu kaufen, sondern auszuleihen oder Gebrauchtes zu erwerben.
 

In der Bibliothek in Rümlang finden Sie ein reiches Angebot an Bilderbüchern, Kinderbüchern, Spielen, Hörbüchern, Zeitschriften, DVDs, usw. für alle Altersstufen. Sie können dort auch fremdsprachige Kinderbücher ausleihen oder auch einfach nur vorbeikommen und in den Büchern stöbern. Die Preise sind sehr günstig und das Angebot äusserst vielfältig.

Jährlich findet auf dem Dorfplatz beim Gemeindehaus, jeweils im Frühjahr, der Flohmarkt von NUR – Natur und Umwelt Rümlang – statt. Weiter findet im Frühjahr und im Herbst jedes Jahr eine Kinderkleiderbörse statt. An beiden Anlässen werden oft auch gut erhaltene Spielsachen zu günstigen Konditionen verkauft. Sinnvoll kann es auch sein, wenn Kinder ihre Spielsachen mit Freundinnen und Freunden teilen können.

3. Welche Freizeitangebote für Kinder und Jugendliche gibt es?nach oben
Kinder spielen Fussball

Viele Sport- und Musikvereine in der Gemeinde bieten Kindern immer wieder Gelegenheit, zum Beispiel während der Schulferien in einem Kurs den Verein und seine Aktivitäten kennen zu lernen. Nutzen Sie diese Gelegenheiten.

Wenn ihr Kind gerne Sport treiben möchte, nehmen Sie am besten direkt Kontakt mit dem entsprechenden Turnverein oder Sportverein auf (z.B. Handballclub oder Unihockeyclub). Im Verein kann Ihr Kind regelmässig mit anderen Kindern zusammen trainieren, Spass haben, an Turnieren teilnehmen. Es lernt aber auch Disziplin und Teamgeist.

Wenn Ihr Kind gerne Musik hat oder singt, gibt es die Möglichkeit, im Jugendmusikverein mitzumachen. Es gibt in der Gemeinde auch die Möglichkeit, einer Ballett- oder Tanzgruppe beizutreten.

Einen umfassenden Überblick gibt die Rümlanger Vereinsliste.
 

Im Dorf fest verwurzelt ist die Jugendarbeit Rümlang. Ausgebildete Jugendarbeiter bieten einen Treffpunkt für Jugendliche an und organisieren auch Veranstaltungen und Projekte mit den Jugendlichen.

Der betreute Jugendtreff findet im Jugendhaus an der Ifangstrasse 90 in Rümlang statt. Jeweils am Mittwochnachmittag und am Freitagnachmittag/ -abend hat der Treff geöffnet (in den Schulferien kann es Abweichungen geben). Er wird für zwei Altersgruppen angeboten:

  • Der Primartreff ist für 5. und 6. KlässlerInnen und soll ihnen den Raum geben, sich unter Gleichaltrigen zu treffen.
  • Der U18 Treff ist ab der 1. Oberstufe bis 18 Jahre.

Zudem gibt es auch spezielle Mädchen- und Bubentreffs mit verschiedenen Themen (zb. Karaoke, Pancakes-Backen, Street-Soccer, Pizza-Backen etc.).

Von Oktober bis April findet einmal im Monat an einem Samstagabend das Move It in der Sporthalle Heuel statt. Dabei handelt es sich um einen von der Jugendarbeit betreuten Treffpunkt, bei dem Fussball gespielt wird und auf Wunsch auch andere Sportarten ausgeübt werden können.

Informieren Sie sich auf der Homepage der Jugendarbeit Rümlang.

4. Was kann ich mit meinem Kind gemeinsam unternehmen?nach oben
Zoobesuch

Unsere Gemeinde bietet viele Freizeitaktivitäten, die Sie zusammen mit Ihren Kindern erleben können:

  • Spaziergänge und Erlebnisse in der Natur. Längere Spaziergänge oder Wanderungen können Sie auf der Seite von SchweizMobil planen.

  • Gemeinsame Ausflüge mit dem Velo. Die Fahrt um den Flughafen vereint die Nähe zur Natur mit der Faszination des Fliegens. Sie ist 17km lang, weitgehend flach und sowohl für Radfahrer wie auch Inlineskaters eine gute Sportanlage.

    Pro Velo Kanton Zürich und glow. das Glattal haben gemeinsam eine «Freizeit- und Velokarte Glattal» herausgegeben. Diese kann in der Gemeindeverwaltung, im Büro Gesellschaft und Gesundheit, bezogen werden.

    Auf der Seite von SchweizMobil finden Sie viele weitere Velorouten, welche gut ausgeschildert sind.

  • Haben Sie unser Hallenbad schon entdeckt?

    Die grosszügige Spielwiese ergänzt das gedeckte Bassin optimal. Die Anlage steht das ganze Jahr zur Verfügung und es werden auch Schwimmkurse angeboten. Schauen Sie mal vorbei im Rümlanger Hallenbad.

  • Unsere Natur ist der schönstmögliche natürliche Spielplatz für Kinder. Egal ob im Wald gegen Katzenrüti oder entlang der Glatt-Altläufe bietet der Wald und der Fluss spannende Abenteuermöglichkeiten. Der Katzensee liegt auch ganz in der Nähe und ist einen Besuch wert.

  • Sternbeobachtung: Wollen Sie mit Ihrem Kind die Geheimnisse in den Sternen lesen? Die Sternwarte Rümlang bietet interessante Entdeckungsmöglichkeiten an.

  • Museumsbesuch in der Umgebung: Viele Museen bieten ein spezielles Programm für Kinder. Informieren Sie sich direkt bei den Museen über Aktivitäten und Termine. Die nächsten Museen finden Sie in Zürich.

  • Zoobesuch: Der Besuch im nächstgelegenen Zoo ist für Kinder immer ein tolles Erlebnis. Der Zoo Zürich zum Beispiel hat eine grosse Vielfalt an Tieren.
    Im benachbarten Oberglatt gibt es zudem eine Kamelfarm.

  • Wildnispark Zürich: Wald, Wildnis und Wildtiere, das bietet der Wildnispark Zürich. Der Eintritt in den Tierpark Langenberg ist gratis und im Besucherzentrum Sihlwald (mit Museum) gibt es immer wieder kindgerechte Ausstellungen.

  • Kinderfilm im Kino: Die Kinos spielen an den Nachmittagen oft Kinderfilme. Achten Sie aber auf die Altersangabe im Programm. Die Kinobetreiber müssen sich an diese Vorschriften halten.

  • Kindertheater und Kinderkonzerte: Immer wieder bietet das Theater Aufführungen für Kinder, und verschiedene Bands geben Konzerte für Kinder.

  • Mutter/Vater-und-Kind-Turnen (MuKi-/VaKi-Turnen): sich gemeinsam bewegen, turnen und Spass haben. Informieren Sie sich beim Turnverein Rümlang.

  • Das jährliche Sommerfest im Hallenbad besuchen. Im Sommer organisiert die Gemeinde ein Fest, an dem Aktivitäten für alle Altersgruppen kostenlos angeboten werden. Mehr Informationen dazu finden Sie unter Aktuelles und/oder im Veranstaltungskalender.

  • Alle paar Jahre gibt es ein Dorffest, organisiert durch den Verein Rumicornis. Das nächste Dorffest findet voraussichtlich vom 28.8.-30.8.2020 statt.

Sind Sie unternehmungslustig? Die Gemeinde verkauft für jeden Kalendertag maximal sechs Tageskarten für das gesamte Bahnnetz der Schweiz. Reservation Gemeinde-Tageskarten

5. Was versteht man unter dem «Ferienpass»?nach oben
Kinder im Zeltlager

Der Ferienpass bietet Kindern während den Sommerferien viele Angebote: Spiel- und Bastelkurse, Sport, Besuche von interessanten Orten, Firmen und Museen, etwas spannendes Lernen und viele weitere Aktivitäten in der Umgebung. Mitmachen können Kinder ab der ersten Klasse. Dies ist eine gute Möglichkeit für Ihr Kind, Neues kennen zu lernen und mit anderen  Kindern zusammen zu sein.
Ferienpass Pro Juventute

Der ZVV (Zürcher Verkehrs Verbund) bietet auch einen FerienPass an. Mit diesem können Kinder während den Sommerferien im ganzen ZVV-Gebiet mit Bahn, Bus, Tram, Schiff und Seilbahn in der 2. Klasse fahren. Zudem ist damit der Eintritt in viele Badis, darunter auch diejenige in Rümlang, gratis und die Kinder können von weiteren Aktionen profitieren.
ZVV FerienPass

6. Mein Kind mag Musik. Wie kann ich es fördern?nach oben

Kinder singen gerne Lieder, schon von frühester Kindheit an. Das Singen öffnet die Tür zur eigenen musikalischen Welt auf spielerische Art und Weise. Im Kindergarten und in der Schule wird ebenfalls viel gesungen.

Während der ersten Schuljahre lernen die Kinder die verschiedenen Instrumente kennen. So erfahren sie, ob sie überhaupt ein Instrument spielen möchten, und falls ja, welches Instrument sie erlernen möchten. Im Anschluss daran gehen sie in den Musikunterricht und lernen das Instrument ihrer Wahl. Ein Instrument zu erlernen, bedeutet regelmässiges Üben. Unterstützen Sie Ihr Kind dabei, indem Sie beispielsweise täglich eine Viertelstunde Zeit dafür einplanen.

Im Jugendmusikverein können die Kinder und Jugendlichen gemeinsam musizieren und lernen. Musikunterricht ist aber nicht billig, auch wenn die Schule das Erlernen eines Instruments unterstützt. Dazu kommen die Kosten des Instruments selbst. Falls Sie nicht gleich von Beginn weg ein Instrument kaufen möchten, können Sie auch eines mieten.

Jugendmusik „Newcomer“ Rümlang
Musikverein Rümlang
Musiklehrer/-innen: auf der Website des Schweizer Musikpädagogischen Verbandes können Sie in Ihrer Region nach Musiklehrer/-innen suchen.
Tipps dazu, wie Sie Ihr Kind beim Musizieren und Üben unterstützen könnne, gibt es hier.

7. Sind Fernsehen oder Computergames schädlich für Kinder?nach oben
Junge spielt am Computer

Zu häufiges Fernsehen und Computerspielen können zu Konzentrationsproblemen führen, die auch die schulische Leistung negativ beeinflusst. Kinder, die zu viel fernsehen oder gamen, verlernen unter Umständen, mit gleichaltrigen Kindern etwas zu unternehmen oder sich zum Zeitvertreib selber etwas auszudenken. Nicht selten müssen sie dabei durch eine Phase der Langeweile. Das kann aber eine wichtige Erfahrung bis hin zu kreativen Ideen sein. Kurz: Kinder mit hohem Medienkonsum können passiv werden und viele wichtige Gelegenheiten für ihre gesunde Entwicklung verpassen.

Fernsehen und Computergames sind aber nicht nur schädlich. Es gibt spannende und lehrreiche Fernsehsendungen. Und bei den Computer-Games finden sich Spiele, welche die Geschicklichkeit und das Denken fördern. Es ist wichtig, dass Sie mit Ihrem Kind klare Regeln abmachen, wann und wie lange es fernsehen oder gamen darf.

Die Frage, wie lange ein Kind höchstens vor dem Fernseher und dem Computer verbringen soll, ist nur allgemein zu beantworten. Die Elternbildung Schweiz gibt für Computer und TV folgende Richtwerte:

  • 1. bis 3. Klasse: ca. 30 Minuten pro Tag
  • 4. bis 6. Klasse: ca. 1 Stunde pro Tag
  • Oberstufe: ca. 2 Stunden pro Tag

Sowohl beim fernsehen als auch beim Computer-Games spielen gilt: Sie sollten wissen, was ihr Kind schaut oder spielt. Nur so können Sie kontrollieren, ob die Sendungen oder Games dem Alter des Kindes angemessen sind.

elternet.ch; Unterstützung für Eltern bei der Medienerziehung
„Brauchen Kleinkinder Bildschirm-Medien?" (Flyer in 16 Sprachen)
Jugend und Medien – das Informationsportal zur Förderung von Medienkompetenzen


Seite vorlesen