http://xn--rmlang-3ya.ch/de/aktuelles/aktuellesinformationen/welcome.php?action=showinfo&info_id=869108&ls=0&sq=&kategorie_id=&date_from=&date_to=
30.11.2020 05:11:43


Coronavirus/Covid-19/SARS-CoV-2 (Mitteilung vom 3. März, 1733Uhr)

Die Gesundheitsdirektion des Kantons Zürich hat über die aktuelle Situation zum Thema SARS-CoV-2/Covid-19 (Coronavirus) informiert. Verhaltensempfehlungen des Bundes wurden ausgedehnt. Die Gemeinde führt Eingangskontrollen im Alterszent-rum Lindenhof ein und sagt sämtliche Veranstaltungen mit externen Teilnehmenden im Alterszentrum Lindenhof ab.

Die Gesundheitsdirektion des Kantons Zürich baut in Abstimmung mit den Vorgaben des Bundesamtes für Gesundheitswesens auf Eindämmung der Verbreitung aus. Dafür werden Mass-nahmen getroffen, um die Infektionsketten kurz zu halten oder nachvollziehen zu können (Contact-Tracing oder Quarantäne). Wie aus den Mitteilungen ersichtlich ist, funktioniert das System sehr gut.

 

Verhaltensempfehlungen

Allgemeines

Die Gesundheitsdirektion des Kantons Zürich bestätigt in der heutigen Medienmitteilung, der milde Verlauf der Viruserkrankung bei jungen Menschen. Er bestätigt allerdings auch das besondere Schutzbedürfnis der älteren Bevölkerung. Er ruft die Bevölkerung zu konsequenter Mitwirkung in der Verlangsamung der Ausbreitung und im Schutz betagter und chronisch kranker Miteinwohner auf.

 

Zur Vermeidung des Übertragungsrisikos spricht die Gesundheitsdirektion folgende Empfehlungen für Veranstaltungen aus:

 

  • Veranstaltungen jeder Grösse mit teilnehmenden Gruppen aus den betroffenen Gebieten (Italien, China, Südkorea, Iran) sollen nicht durchgeführt werden.

 

  • Veranstaltungen mit vielen Personen in engem körperlichem Kontakt in geschlossenen Räumen sollen nicht durchgeführt werden (z.B. Clubs)

 

  • Veranstaltungen mit externen Teilnehmenden in Alters und Pflegeheimen sollen nicht durchgeführt werden.

 

Schulen und Unterricht können nicht mit Veranstaltungen gleichgestellt werden. Die Primarschulpflege hat Verhaltensanweisungen erlassen. Diese gelten sinngemäss auch für den Besuch der Kinderkrippe Schatzinsel. Es besteht aber die Gefahr, dass junge Menschen mit nur schwachen Symptomen ältere Menschen anstecken, bei denen die Erkrankung einen schwereren Verlauf nehmen kann. Aufgrund dieser Er-kenntnis ist die Übertragung des Coronavirus von jungen auf ältere Menschen und Menschen mit chronischen Krankheiten möglichst einzudämmen. Aufgrund der geringen Gefährdung von Kindern und Jugendlichen wird auf Schulschliessungen weiterhin verzichtet. Somit kann auch verhindert werden, dass Kinder zuhause von Grosseltern betreut werden.

 

Alterszentrum Lindenhof und Haus am Dorfplatz

Wir laden die Bevölkerung ein, mit Besuchen im Alterszentrum Lindenhof und in den Wohngruppen im Haus am Dorfplatz sehr zurückhaltend zu sein. Ab sofort müssen sich Besucherinnen und Besucher beim Sekretariat des Alterszentrums bei Besuchsantritt melden, damit die Situation eingeschätzt werden kann.

 

Sämtliche Veranstaltungen mit externen Besuchern sind bis auf weiteres abgesagt.

 

Behandlungsbedürftigkeit

Die Bevölkerung wird aufgefordert, sich nur noch mit behandlungsbedürftigen Beschwerden von Zuhause aus beim Ärztefon (Tel: 0800 33 66 55) zu melden. Für sie wird weiterhin der Transport in die designierten Spitäler organisiert, falls eine Abklärung und Behandlung nötig ist. Personen mit grippeähnlichen Symptomen sollen zuhause bleiben, den Kontakt mit anderen so weit wie möglich meiden und erst wieder zur Arbeit oder in die Schule gehen, wenn sie gesund sind. Personen, die in einer solchen Situation nicht durch Freunde oder Familienangehörige betreut werden können, können sich bei der kantonalen Hotline 0800 44 117 melden. Anschliessend wird die nötige Unterstützung organisiert. Wer zuhause schwer erkrankt, wird in ein designiertes Spital transportiert und dort behandelt.

 

Zusammenfassend die Nummern der Hotlines 24h erreichbar

  • Die Hotline für Veranstalter und Gemeinden ist erreichbar über die Telefonnummer 0800 044 117.
  • Für medizinische Fragen rund um das Coronavirus steht das Ärztefon unter der Telefonnummer 0800 33 66 55 zur Verfügung.
  • Das Bundesamt für Gesundheit bietet eine Hotline unter der Telefonnummer 058 463 00 00 an.

 

Generalversammlungen und Veranstaltungen

Nachstehende Veranstaltungen wurden in Rümlang bisweilen abgesagt:

 

  • Die Generalversammlung der Frauenriege Rümlang wird nicht im Alterszentrum Lindenhof stattfinden. Nähere Angaben über den Austragungsort folgen demnächst.

 

  • Generalsversammlung von PluSport Rümlang vom Freitag, 6. März 2020

 

  • Generalversammlung des Vereins Sternwarte Rümlang vom Dienstag, 10. März 2020 – zudem führt der Verein bis Ende März 2020 keine öffentlichen Führungen mehr durch.

 

  • Genossenschafter Versammlung des EWR vom Mittwoch, 11. März 2020 – die Versammlung ist auf den 22. April 2020 verschoben.

 

  • Generalversammlung des Industrie und Handelsvereins (IHVR) vom Freitag, 13. März 2020

 

  • Die katholische und die reformierte Kirchgemeinde verzichten auf die Durchführung der Kleidersammlung vom Freitag, 13. März und Samstag, 14. März 2020

 

  • Das „Mittagessen für Jung und Alt“ der katholischen Kirche St. Peter vom Donnerstag, 19. März 2020 findet nicht statt.

 

  • Generalversammlung des Gewerbevereins Rümlang (GVR) vom 20. März 2020

 

 

Dienstag, 3. März 2020, 1733 Uhr


Dokument 200303_-_Veroffentlichung_7.pdf (pdf, 147.1 kB)


Datum der Neuigkeit 3. März 2020
  zur Übersicht